Haus & Garten

Sträucher im Frühjahr: Merkmale der Bepflanzung und Pflege

Sträucher im Frühjahr: Merkmale der Bepflanzung und Pflege


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Gartenarbeit und die Gartenarbeit im Frühjahr sind sehr wichtig und verantwortungsbewusst, da sowohl die qualitativen als auch die quantitativen Indikatoren für den Ertrag aller Kulturen, einschließlich der Beerenpflanzen, von den getroffenen Maßnahmen abhängen.

Im Frühjahr sollten die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten geschützt werden. Diese Zeit eignet sich auch am besten zum Anpflanzen und Beschneiden von Beeren- und Ziersträuchern.

Regeln und Pflanzbedingungen im Frühjahr

Der Zeitpunkt der Strauchpflanzung hängt vom Boden und den klimatischen Bedingungen in der Region ab, in der der Garten oder die Zierpflanze angebaut werden. Alle Sträucher werden als Stauden klassifiziert, die über viele Jahre an einem Ort wachsen erfordert einen kompetenten Ansatz bei der Standortwahl und der Beobachtung der Büscheltechnologie:

  • Die Indikatoren für die Beleuchtungs- und Feuchtigkeitskapazität des Standorts sollten auf der Grundlage der botanischen und sortentypischen Merkmale der gepflanzten Pflanze ausgewählt werden.
  • Pflanzgruben für die Frühjahrspflanzung sollten im Herbst oder mindestens einige Wochen vor der Pflanzung vorbereitet werden;

  • Die durchschnittliche Größe der Landegrube sollte bei gleicher Tiefe etwa 50-60 cm im Durchmesser betragen.
  • Der Boden der Landegrube muss gründlich mit einer Schaufel gelockert und mit einer nahrhaften Bodenmischung aus Torf, körnigem Superphosphat und Holzasche gefüllt werden.
  • Wenn die Landefläche durch zu saure Böden gekennzeichnet ist, die nicht für den Anbau der Kultur geeignet sind, sollte eine Kalkung durchgeführt werden.

Das Pflanzschema für Sträucher hängt von den Indikatoren für die Pflanzengröße im Erwachsenenalter sowie von der Art der Krone und den Merkmalen des Wurzelsystems ab. Klein- und kompakte Sträucher werden in der Regel mit einem Abstand von 0,5 m gepflanzt, bei mittelgroßen Pflanzen sollte der Abstand auf einen Meter erhöht werden. Große Büsche und große Sorten sollten mit einem Abstand von 2 bis 2,5 m oder mehr gepflanzt werden.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sträucher wie Flieder und Strauchkraut erfordern bei aller Schlichtheit die strikte Einhaltung einer optimalen Durchdringung während des Pflanzens. Andernfalls wird das Pflanzenwachstum gehemmt und die Blüte hört auf, reichlich zu sein. Die Anlandungen sollten sorgfältig gepflegt werden, wobei die Bewässerungs- und Düngevorschriften zu beachten sind.

Ziersträucher: Frühlingsschnitt

Frühling düngen und gießen

Im Frühjahr ist der Einsatz von Basisdüngern und das Erwachen von Sträuchern durch wasserführende Bewässerung, was besonders in der Trockenzeit wichtig ist, sehr wichtig. Bevor festgestellt werden kann, welche spezifischen Düngemittel und inwieweit die Pflanze für die Beizung im Frühjahr benötigt, müssen die Bestände überprüft und die Indikatoren für die Bodenfruchtbarkeit bewertet werden. Es gibt auch bestimmte Normen, nach denen im Frühjahr die folgenden Düngemittel für die Fütterung von Sträuchern ausgebracht werden:

  • Während des Frühlingsaushubs des Bodens um Obststräucher sollte Mist oder Kompost in einer Menge von 10-15 kg pro Strauch hinzugefügt werden.
  • Bei Bedarf können Sie die Verwendung von organischen Stoffen durch die Einführung von mineralischen Grunddüngern in Form von 100-120 g Superphosphat und 30-40 g Kaliumchlorid ersetzen.
  • Wurde im Herbst keine organische Substanz unter dem Strauch hinzugefügt, wird empfohlen, die Pflanzen im Frühjahr mit stickstoffhaltigen Komplexen zu füttern.

  • Zusätzlich zu Stickstoffdüngern im Frühjahr wird empfohlen, phosphorhaltige Komplexe für die Fütterung von schwarzen Johannisbeeren zu verwenden.
  • Beim Dressing mit roten Johannisbeeren im Frühjahr muss alle drei Jahre Superphosphat verwendet werden.
  • Für die Fütterung von Stachelbeeren sollte Kalium bevorzugt werden, und Himbeeren müssen im Frühjahr mit einer Lösung aus Holzasche- oder Phosphor-Kalium-Kalzium-Ergänzungen versehen werden.

Die Düngung sollte immer von einer Bewässerung begleitet werden. Es ist besonders wichtig, im Frühjahr zahlreiche Bewässerungsereignisse für Spirea, Action und andere Sträucher durchzuführen, die im Sommer reichlich blühen.

Krankheits- und Schädlingsbekämpfung

Ein ebenso wichtiges Frühlingsereignis der richtigen Landtechnik ist die vorbeugende Behandlung von Pflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge. Die beste Zeit für die Verarbeitung von Sträuchern ist der frühe Frühling, bevor der Schnee vollständig schmilzt. Während dieser Zeit ist es erforderlich, eine Sichtprüfung der Pflanzungen durchzuführen, die Büsche mit kochendem Wasser zu behandeln und gegebenenfalls die Zweige zu beschneiden.

Es ist zu beachten, dass die Wirksamkeit des Pflanzenschutzes beim Einsatz chemischer Arbeitsstoffe deutlich höher ist als bei der manuellen Anwendung von Volksheilmitteln oder beim Sammeln von Schädlingen.

BearbeitungszeitraumSchutzwirkungDroge verwendet
Vor dem KnospenRaupen, Blattwürmer, Motten, Blattläuse, Blattfloh, Weißdorn und Seidenraupen sowie Pilzkrankheiten"Bordeaux flüssig", "Hom", "Kupfersulfat"
Vor der Blüte in BlütenknospenSchorf, Moniliose, Nekrose, Fleckenbildung, Knollenfäule, SchädlingeFitoverm, Barrier oder Aktofit
Nach der BlütePflanzenparasiten, SchädlingeKarbofos, Keltan, Marschall, Nero, Decis

Ein gutes Ergebnis zum Schutz vor Mehltau wird erzielt, wenn Sträucher im zeitigen Frühjahr mit "Topaz" besprüht werden. Bei Bedarf ist die Verwendung von Volksheilmitteln in Form eines Aufgusses aus Knoblauch, eines Extrakts aus Wurzeln und Grüns aus Löwenzahn, eines Tabakaufgusses und eines Aufgusses aus Kartoffel- oder Tomatenoberteilen zulässig. Der Schlüssel für eine reichliche und qualitativ hochwertige Beerensträucherernte sind nicht nur rechtzeitige vorbeugende Maßnahmen, sondern auch die Umsetzung ihrer korrekten Beschneidung.

Trimmen von Schemata und Regeln

Bei Strauchpflanzen sind Maßnahmen zur rechtzeitigen Entfernung von wintergefrorenen, alten oder faulen und welken Zweigen und Trieben von großer Bedeutung. Wenn Sie einen Busch formen, erhalten Sie eine Krone, die für solare Beleuchtung erschwinglicher ist.

Das Beschneidungsschema für die häufigsten Strauchkulturen ist nicht zu kompliziert, und das Verfahren kann auch von unerfahrenen Gärtnern recht einfach durchgeführt werden.

PflanzennameZuschneidefunktionenGetrimmt werden
JohannisbeereEine richtig geformte Pflanze sollte 15-20 Triebe unterschiedlichen Alters habenAlle beschädigten Zweige und Zweige, deren Alter es ihnen nicht erlaubt, aktiv Früchte zu tragen
StachelbeereAktualisierung des Busches aufgrund von Basaltrieben, die sich aus schlafenden oder unterirdischen Knospen entwickelnDas Wachstum wird verkürzt, alle Triebe werden entfernt, bis auf die am weitesten entwickelten und kräftigsten
GeißblattMaximal starke und regelmäßige Ausdünnung der erwachsenen SträucherAngehaltene, beschädigte, erkrankte und geschwächte Äste
HimbeerenPro laufendem Meter Pflanzgut genügen ca. 8-12 junge TriebeVerkürzung des apikalen Teils der Triebe, Entfernung kranker und trockener Triebe

Oft verlieren sich beginnende Gärtner in der Vielfalt der Beeren- und Ziersträucher. Und wenn es ein bisschen einfacher ist, mit Beerenkulturen umzugehen, ist es viel schwieriger, einen unprätentiösen und früh blühenden Zierstrauch zu pflücken. In diesem Fall wird empfohlen, Forsythie, Weigel, Mahonia, Bobovnik, Mock, Spirea sowie bekannte Sorten von Flieder und Viburnum zu bevorzugen. Solche Pflanzen vereinen in perfekter Weise üppige Blüte, Dekorativität und Schlichtheit in der Frühjahrspflege.

Wie und was man Beerensträucher richtig düngt