Rat

Beschreibung und Eigenschaften der Johannisbeersorten Grüner Dunst, Pflanzung und Pflege

Beschreibung und Eigenschaften der Johannisbeersorten Grüner Dunst, Pflanzung und Pflege


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Für den Anbau von Johannisbeeren in einem Garten oder Sommerhaus werden zunehmend Hybridsorten mit verbesserten Eigenschaften ausgewählt. Dieser Typ enthält die grüne Johannisbeere Green Haze. Es ist beliebt wegen seiner Unprätentiösität und guten Ertragsindikatoren.

Geschichte der Johannisbeerzucht Grüner Dunst

In den frühen 2000er Jahren kreuzten die Züchter des Michurin Moscow Scientific Institute die Johannisbeersorten Shmyrev und Karelskaya. Der aus der Kreuzung resultierende Hybrid wurde Green Haze genannt. Nach der Probezeit wurde die Sorte offiziell in die Liste des Staatsregisters eingetragen und für die Verwendung durch Hobbygärtner zugelassen. Seit 2004 wird es erfolgreich im Ural, Sibirien, im zentralen und nordwestlichen Bereich angebaut.

Vor- und Nachteile der Sorte

Zu den Hauptvorteilen der Sorte gehören:

  • Frostbeständigkeit;
  • Winterhärte;
  • Trockenresistenz;
  • Nichtanfälligkeit für Infektionen;
  • hohe Ertragsraten;
  • Fruchtstabilität.

Der Hauptnachteil der Sorte ist ihre Anfälligkeit für Nierenmilbenbefall. Der Parasit kann bis zu 75 Prozent der Ernte zerstören.

Externe Beschreibung des Hybrids

Die Sorte wird als Zwischensaison eingestuft. Junge Pflanzen haben eine hellgrüne Farbe und werden mit zunehmender Reife hellgelb.

Gebüsch

Der Strauch wird bis zu 1 Meter hoch, die Zweige sind seitlich ausgebreitet. Die Blattplatten sind fünfzackig, hellgrün mit ausgeprägten Zentralvenen.

Blüte und Beeren

Die Bürsten erreichen eine Länge von 10 Zentimetern und verjüngen sich. Die Blüten ähneln beim Blühen der Form eines Glases. Die Früchte bedecken die Bürsten im reifen Zustand vollständig und hinterlassen keine Lücken. Beeren erreichen 1,6 Gramm Gewicht, haben eine schwarze Farbe und eine glänzende Oberfläche. Johannisbeergeschmack - klassisch, süß und sauer.

Eigenschaften der Sorte

Die schwarze Johannisbeere der Sorte Green Haze wurde von den Züchtern ausführlich beschrieben. Eine Kultur wird nach mehreren Kriterien charakterisiert.

Alles über Ertrag

Die erste Ernte wird im nächsten Jahr nach dem Pflanzen der Sämlinge geerntet. Die Sorte hat einen hohen Fruchtanteil. Ein ausgewachsener Busch gibt bis zu 4 Kilogramm Beeren pro Saison.

Die Früchte zeichnen sich durch gute Haltbarkeitsraten aus, die besonders beim Transport und bei der Lagerung geschätzt werden.

Ein Merkmal der Sorte ist eine Ertragssteigerung über einen Zeitraum von 7 Jahren. Eine stabile Fruchtbildung ist unter Aufbewahrungsbedingungen 14 Jahre lang möglich.

Frost- und dürreresistent

Hybrid Green Haze wurde als eine Sorte konzipiert, die Frost und Trockenheit standhält. Züchter haben folgende Ergebnisse erzielt:

  • Der Strauch hält Temperaturen von bis zu -20 Grad stand.
  • im Schutz bleiben die Büsche bei -45 Grad;
  • Bei regelmäßiger Bewässerung schadet ein wöchentlicher Feuchtigkeitsmangel der Pflanze nicht.

Anfälligkeit für Krankheiten und Schädlinge

Grüne Dunst Johannisbeere ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Eine Gefahr für die Kultur ist eine Nierenmilbe. Es ist ein kleiner Wurm, der die Knospen von Pflanzen infiziert. Nach Beginn der Blüte verlassen die Parasiten die Knospen und breiten sich über das gesamte Gebiet des Busches aus. Die Milbe führt zum Verlust eines Teils der Ernte.

Die betroffenen Büsche werden ausgegraben und anschließend zerstört. Chemikalien können die Vermehrung des Parasiten nicht verhindern, daher wird keine Behandlung durchgeführt. Die wichtigsten Kontrollmaßnahmen sind vorbeugende Maßnahmen vor Beginn des Knospens.

Merkmale des Pflanzens von Johannisbeeren

Agrartechnologie für den Anbau von Johannisbeeren Grüner Dunst wird unter Einhaltung mehrerer wichtiger Bedingungen geschlossen. Berücksichtigen Sie bei der Planung von Landungen Folgendes:

  • Auswahl eines geeigneten Ortes;
  • Kontrolle über den Zustand des Bodens;
  • Einhaltung der Fruchtfolge;
  • Vorbereitung und Pflege von Sämlingen;
  • Inspektion der Büsche;
  • Entfernung infizierter Teile.

Empfohlene Ausschiffungszeiten

Gärtner empfehlen, im Herbst Pflanzen anzupflanzen. Wählen Sie dazu geeignete Wetterbedingungen. Für die nördlichen Regionen ist der Zeitraum von Ende August bis Mitte September geeignet. Für die südlichen Regionen wird die Zeit bis zur ersten Oktoberhälfte gewählt.

Die Sämlinge sollten sich vor dem ersten Frost anpassen und Wurzeln schlagen können.

Standortauswahl und Bodenvorbereitung

Um der Fruchtfolge gerecht zu werden, empfehlen erfahrene Gärtner, Orte zu meiden, an denen verwandte Pflanzen zu Johannisbeeren heranwuchsen: Himbeeren, Stachelbeeren sowie Meerrettich, Fenchel und Basilikum. Vermeiden Sie die Nähe von Sanddorn, dies kann zu Rivalitäten zwischen den Kulturen führen.

Der Ort sollte gut beleuchtet und windgeschützt sein. Johannisbeeren werden nicht im Tiefland, auf unebenen Gebieten mit Unterschieden in der Höhe der oberen Schicht platziert.

Pflanztechnischer Prozess

Löcher für Setzlinge werden 1-2 Wochen vor der geplanten Pflanzung gegraben. Dies ist notwendig, damit sich die Erde absetzt und verdichtet. Mit Holzasche vermischter Humus wird in die Gruben gegossen.

Landeplan:

  • der Abstand zwischen den Büschen beträgt mindestens 60 Zentimeter;
  • Der Abstand zwischen den Büschen beträgt mindestens 2 Meter.

Der Sämling wird in ein Loch gelegt, die Wurzeln werden sanft begradigt. Der Wurzelkragen ist 6 Zentimeter vertieft, um einen weitläufigen Strauch zu bilden. Das Loch ist mit Erde bedeckt, verdichtet und die Furche, die um den Sämling herum entsteht, reichlich bewässert.

Nach dem Pflanzen wird der Busch beschnitten. 5 Knospen werden gezählt und mit einer scharfen Gartenschere darüber beschnitten. Die Methode trägt zum Wachstum des Wurzelsystems und zur Bildung neuer Knospen in der nächsten Saison bei.

Richtige Pflege der Büsche

Zur Pflege der Sträucher gehört das Befolgen der Regeln und die regelmäßige Überprüfung der Sträucher.

Bewässerung und Fütterung

Im Frühjahr muss der Strauch bei winterlichen Schneeverwehungen nicht bewässert werden. Während der Zeit, in der sich der Eierstock am Busch bildet, wird er 1 Mal 5-6 Tage lang mit warmem Wasser bewässert. Die Feuchtigkeitsmenge für 1 Busch beträgt 2-3 Eimer Wasser.

Information! Johannisbeeren werden an der Wurzel gewässert, wobei darauf zu achten ist, dass kein Wasser auf die Blattplatten und Früchte fällt.

Johannisbeeren werden ab dem 3. Lebensjahr nach einem speziellen Schema gedüngt:

  • im Frühjahr - stickstoffhaltige Komplexe;
  • im Herbst - organische Düngemittel;
  • von Juni bis Juli - Blattfütterung mit nahrhaften Mischungen.

Büsche beschneiden und formen

Um einen kompakten Strauch zu bilden und alle Pflanzenteile mit Sonnenlicht zu versorgen, werden die Zweige zweimal geschnitten:

  1. Im Herbst. Bilden Sie einen Busch, entfernen Sie beschädigte kranke Zweige, gelbe Blätter.
  2. Im Frühjahr. Korrigieren Sie den Busch und entfernen Sie frostige Äste.

Das Beschneiden ist ein wichtiger Schritt bei der Pflege von Johannisbeersträuchern. Auf schwarzen Johannisbeeren üben sie ab dem 5. Jahr ihres Bestehens einen verjüngenden Schnitt. Bei roten und weißen Johannisbeeren verschieben sich diese Zeiträume um 3 Jahre. Das Kneifen wird durchgeführt, um die Bildung neuer Triebe und die Entstehung starker Äste zu stimulieren.

Vorbeugende Behandlungen für Schädlinge und Krankheiten

Um Infektionen und das Auftreten parasitärer Insekten zu verhindern, werden Johannisbeeren verarbeitet, bis die ersten Knospen erscheinen. Verwenden Sie dazu flüssige Bordeaux-Spezialchemikalien.

Wir decken die Sorte von Frost ab

Die Frostbeständigkeit der Sorte ist hoch, was bedeutet, dass die Johannisbeersträucher von Green Haze niedrigen Temperaturen standhalten können. Darüber hinaus hat die Art eine gute Winterhärte. Dies bedeutet, dass sich Johannisbeeren dieses Typs an plötzliche Temperatursprünge anpassen können.

Trotz der guten Leistung empfehlen erfahrene Gärtner, Sträucher mit starkem Sibirischem Frost zu bedecken. Hierzu werden spezielle Industriematerialien verwendet. Agrofaser ist besonders beliebt.

Warnung! Verwenden Sie keine Plastikfolie, um die Johannisbeeren abzudecken.

Die Zweige des Busches werden zu Boden gebogen, eingegraben, mit Industriematerial bedeckt und auf die unbesetzten Enden der Ladung gelegt (Sie können Ziegel und Bretter verwenden). Auf diese Weise bedeckt, können Johannisbeeren unter Berücksichtigung des Luftstroms zu den unteren Pflanzenteilen Frost bis zu -45 Grad standhalten.

Tipps von erfahrenen Gärtnern für den Anbau von grünem Dunst

Johannisbeeren werden im ganzen Land angebaut. Erfahrene Gärtner empfehlen, beim Verlassen einige "Tricks" anzuwenden.

  1. Im Ural und in Sibirien ist die obere Schicht um den Stamm mit Torf oder Sägemehl isoliert. Die Schicht kann 5 bis 10 Zentimeter betragen.
  2. In Sibirien wird kein Herbstschnitt durchgeführt. Es wird in die Quelle übertragen, um mehr Zweige für die Sträucher zu hinterlassen, die den Hauptstamm vor Kälte schützen.
  3. Im Nordwesten des Landes fügen Gärtner zusätzliche organische Düngung hinzu, um die Zusammensetzung des Bodens zu verbessern.
  4. In Gebieten mit starkem Wind ist der Boden für den Winter mit Vlies bedeckt.
  5. Im Frühjahr wird der Boden um die Johannisbeeren mit Stroh, Sägemehl oder Humus gemulcht. Dies schützt es vor Unkraut und Schädlingen.
  6. Der Johannisbeerschnitt wird jährlich durchgeführt. Ein schlecht geformter, überwachsener Strauch verringert die Ertragsindikatoren, die Beeren werden kleiner und verlieren ihren Geschmack.
  7. Wenn nicht genügend Platz für das Wachstum des Strauchs vorhanden ist, werden Gitter verwendet.
  8. Beim Pflanzen mehrerer Büsche wird empfohlen, verschiedene Sorten zu verwenden, damit eine gegenseitige Fremdbestäubung auftritt. Dies trägt zum Auftreten schmackhafterer großer Früchte bei.
  9. Sämlinge, die im ersten Jahr der Pflanzung blühen, werden empfohlen, um ihnen die Blüten zu entziehen. Die Fruchtbildung von Johannisbeeren ist im zweiten Wachstumsjahr zulässig.
  10. Vor dem Pflanzen wird empfohlen, die Wurzeln der Sämlinge in eine Tonklapperbox zu tauchen. Dies hilft dem Root-System, sich schneller anzupassen.
  11. Im Frühjahr werden Johannisbeeren nach der Umschlagmethode gepflanzt, dh es bleibt ein Erdklumpen übrig, nachdem er aus dem Pflanzbehälter entfernt wurde.

Bei richtiger Pflege trägt die Green Haze-Johannisbeere mehr als 10 Jahre lang stetig Früchte.


Schau das Video: Schwarze Johannisbeere richtig schneiden (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Vizilkree

    Da ist etwas. Vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser Angelegenheit, jetzt werde ich es wissen.

  2. Cesaro

    Ja wirklich. Ich stimme dem oben Gesagten zu. Wir können zu diesem Thema kommunizieren.

  3. Goveniayle

    Bemerkenswerterweise die sehr wertvollen Informationen

  4. Tab

    Sicherlich. Also passiert es.



Eine Nachricht schreiben