Rat

Beschreibung der Ombre - Sumpfminze, Pflanz- und Pflegemerkmale

Beschreibung der Ombre - Sumpfminze, Pflanz- und Pflegemerkmale


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn Sie versuchen möchten, eine ungewöhnliche Pflanze auf Ihrem persönlichen Grundstück anzubauen, raten Experten Ihnen, auf Ombalo - Sumpfminze zu achten. Dieser Name der Pflanze ist in Georgien weit verbreitet, in anderen Ländern wird "Floh" häufiger verwendet. Duftende Grüns werden als Gewürz für die Zubereitung verschiedener kulinarischer Gerichte verwendet.

Spezifität der Sorte

Flohminze gehört zur Familie der Lamiaceae und ist ein mehrjähriges Kraut. Die Höhe der Triebe erreicht 25-30 cm. Im Gegensatz zu anderen Minzsorten hat die Kultur eine abgerundete Blattform. Die Teller sind breit, faltig, lockig und leicht kurz weichhaarig. Ein Merkmal der Kultur ist die lange Blütezeit, die im Juni beginnt und bis zum Frost dauert. Blütenstände bilden sich in dichten, fast kugelförmigen Ringen. Zum Zeitpunkt der Blüte haben sie einen rosa-lila Farbton mit einer weißen Röhre. Der Vorteil des Flohs ist seine hohe Wurzelfähigkeit. Die Pflanze zeichnet sich durch eine kriechende Art des Wachstums aus. Es gilt als ausgezeichnete Honigpflanze.

Grüns werden als Gewürz verwendet, während die Anwendung ziemlich umfangreich ist. Einwohner Turkmenistans fügen beim Schmoren von Lammfleisch Floh hinzu, in Armenien für eingelegten Käse und in Georgien für Saucen. Grüns werden auch als natürliches Insektenschutzmittel verwendet. Aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen wird Minze in der Kosmetik eingesetzt.

In den Rezepten der traditionellen Medizin werden ihr Wundheilungs-, antiseptische und abortive Eigenschaften zugeschrieben.

Bedingungen für das Pflanzenwachstum

Unter natürlichen Bedingungen entwickelt sich die Pflanze in Auenwiesen und an Flussufern. Diese Kultur findet sich in Asien, auf der Krim, im Kaukasus und in Turkmenistan. Ombalo gehört zur Kategorie der wärmeliebenden Pflanzen. Wenn es nicht ausreicht, sinken die Ertragsindikatoren.

Wann man eine Ernte pflanzt

Die Pflanze wird durch Aussaat von Samen in den Boden, nach der Keimlingsmethode und durch Teilen des Rhizoms gezüchtet. Mit der letzteren Methode können Sie die Kultur schnell vermehren und in kurzer Zeit die Pflanzfläche erheblich vergrößern. Die Pflanzen werden ab Frühlingsbeginn geteilt. Die beliebtesten Saatgutsorten sind Penniroyal und Pulegium.

Einige Gärtner üben Topfminze.

Die Pflanzzeit wird in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen der Region bestimmt. Für die zentralrussischen Gebiete ist dies die Mitte des Frühlings.

Vorbereitung des Pflanzmaterials

Minzsamen sind ziemlich klein, daher erfordert das Wachsen auf diese Weise bestimmte Fähigkeiten. Es wird empfohlen, das Pflanzenmaterial in sandigen Boden zu pflanzen, um eine bessere Keimung zu gewährleisten. Nach der Aussaat mit Folie abdecken und an einen beleuchteten Ort stellen. Im Durchschnitt erscheinen nach 15 Tagen die ersten Aufnahmen, in diesem Moment wird der Film entfernt.

Bei Verwendung der Teilungsmethode werden erwachsene Pflanzen mit einem gut ausgebildeten Wurzelsystem zur Vermehrung ausgewählt. Es sollten keine Anzeichen von Fäulnisschäden und anderen Defekten an den Trieben vorhanden sein. Nach dem Graben wird der Busch sorgfältig geteilt, so dass jeder Teil eine ausreichende Anzahl von Wurzeln hat und an einen neuen Ort verpflanzt wird.

Seitenwahl

Wählen Sie zum Pflanzen offene, sonnige Orte mit ausreichender Lichtzufuhr. Der Boden muss fruchtbar sein. Der Boden wird vorbereitend vorbereitet, indem zumindest auf einem Schaufelbajonett gut gegraben wird. Die Überreste früherer Pflanzen müssen vollständig entfernt werden. Im Herbst wird empfohlen, die geplante Pflanzstelle mit Gülle in einer Menge von 3 kg pro Quadratmeter zu düngen.

Minze pflanzen

Sämlinge werden nach Ablauf der Frostgefahr an den Ort der dauerhaften Kultivierung verpflanzt.

Die Pflanze übersteht Stress nicht gut und verträgt keine Temperaturen unter 8 ° C.

Das Pflanzen erfolgt in kleinen Löchern, wobei die Wurzeln vom wachsenden Behälter direkt auf den Boden gelegt werden. Der empfohlene Abstand zwischen den Pflanzen beträgt 30 cm.

Mint Care Regeln

Minze gilt nicht als anspruchsvolle Ernte. Es ist notwendig, Unkraut zu entfernen, und wenn die oberste Schicht des Bodens aushärtet, lösen Sie sie. Bei ausreichender natürlicher Ausfällung kann die Kultur nicht bewässert werden, die Befeuchtung erfolgt nach Bedarf. Während der Saison werden 2 Düngungen mit komplexen Düngemitteln durchgeführt.

Krankheiten

Minze ist leicht anfällig für Pilzkrankheiten. Triebe werden oft von Rost oder Mehltau befallen. Die erste wird bei übermäßiger Bodenfeuchtigkeit, erhöhtem Stickstoffgehalt im Boden und kaltem Wetter beobachtet. Eine vorbeugende Maßnahme ist die Einhaltung der Regeln für die Fruchtfolge und die regelmäßige Transplantation von Minzbüschen.

Schädlinge

Das Wachsen kann durch Schädlingsbefall erschwert werden, da viele Insekten das aromatische Gewürz genießen.

Die Hauptgefahr ist mit Invasionen folgender Insektenarten verbunden:

  • Blattläuse;
  • Spinnmilbe;
  • Schnecken;
  • Raupen;
  • Blattkäfer.

Es ist unmöglich, Chemikalien zur Schädlingsbekämpfung einzusetzen, nutzen Sie daher die Volksräte. Zur Vorbeugung und Bekämpfung von Insekten werden Pflanzungen mit Asche bestreut, mit einer Waschseifenlösung behandelt und mit fließendem Wasser aus einem Schlauch gewaschen. Ein guter Effekt ist die Verwendung einer Lösung auf Knoblauch- oder Schöllkrautbasis.

Ernte und Lagerung

Die Ernte beginnt im Juni, wenn die Grüns in ausreichendem Volumen gebildet werden. Die Ernte wird von Hand geerntet, wobei gesundes Laub ausgewählt wird. Sie können das Kraut als Trockengewürz oder gefroren lagern. Im letzteren Fall werden häufiger Plastiktüten verwendet, in die aus Müll gewaschenes und sortiertes Minzgrün gelegt wird. Für eine optimale Lagerung wird empfohlen, nach dem Einlegen des Grases in den Beutel so viel Luft wie möglich zu entfernen. Dieser Trick spart auch erheblich Platz im Gefrierschrank.


Schau das Video: Kartoffeln im Sack - Video 3: Von der Knolle zur reichen Ernte - oder auch nicht ; (Februar 2023).