Angebote

Kartoffel "Lorch": eine der ältesten Sorten


Die Kartoffel "Lorch" wurde nach dem sowjetischen Züchter benannt, der diese Sorte gezüchtet hat. Alexander Georgievich Lorch, Doktor der Agrarwissenschaften und einer der Pioniere bei der Auswahl und Sortenprüfung von Kartoffeln, gelang es, Sorten zu erhalten, die von Bewunderern dieser Gemüsepflanze immer noch geschätzt werden.

Sortenbeschreibung

Kartoffel "Lorch" vom Erzeuger VNIIKH im. A. G. Lorch, Forschungsinstitut für Landwirtschaft in Pensa, Landwirtschaftszentrum "Korenevo" ist bei fast allen Gemüsebauern unseres Landes für seine hohe Plastizität für die Umwelt, seine relativ hohe Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, seinen ausgezeichneten Geschmack und seine Sicherheit bekannt.

Die Knollen haben eine glatte Schale und kleine Augen. Die Hautfarbe ist hellbeige. Die Knollen sind oval geformt. Die durchschnittliche Masse der Früchte kann 115 g überschreiten. Das Fruchtfleisch ist weiß, bröckelt beim Kochen, dunkelt während der Wärmebehandlung nicht nach. Es enthält Stärke bis zu 20%, Feststoffe nicht mehr als 23%.

Kartoffelbüsche sind hoch und verzweigt. Blütenkrone rötlich violett. Die Blätter sind hellgrün gefärbt und leicht zerlegt. Die Sorte hat eine gute Resistenz gegen Viruskrankheiten, Knollenfäule und Bakteriose. Es zeichnet sich durch eine hohe Anfälligkeit für Schorf aus.

Vor- und Nachteile

Aufgrund der Eigenschaften der Lorchkartoffel sowie der vom Erzeuger angegebenen Sortenbeschreibung können wir auf folgende Vorteile zählen:

  • Vielzahl von universellen Einsatzmöglichkeiten, intensiv zur Gewinnung von Stärke eingesetzt;
  • hohe Geschmacksindizes;
  • Präsentation der Früchte;
  • relative Beständigkeit gegenüber schädlichen Faktoren.

Bei der Kultivierung ist zu beachten, dass diese Sorte während der aktiven Vegetationsphase und infolge solcher Störungen in der Agrartechnologie - der Bildung von Kindern und Pflanzenwachstum - sehr empfindlich gegenüber hohen Temperaturen und zu geringer Feuchtigkeit ist. Wenn der Boden kalium- und phosphorarm ist, werden die Knollen länglich und nicht zu attraktiv .

Wie wählt man eine Kartoffel

Daten und Merkmale der Landung

Die Einhaltung der Pflanzregeln für Kartoffeln ist für eine hohe Ernte äußerst wichtig. Das Anpflanzen von Kartoffeln "Lorch" erfolgt nach folgenden Empfehlungen:

  1. Die Pflanzdaten hängen vom Boden und den klimatischen Bedingungen, der Reifegruppe der kultivierten Sorte und der Aussaatbereitschaft des Bodens ab.
  2. Die Pflanztiefe sollte von der Knollenoberseite bis zur Erdkammoberseite nicht mehr als 6 bis 8 cm betragen (Schema 25 bis 30 x 80 cm. Wenn die Pflanzdaten der Kartoffelknollen deutlich unterschritten wurden, sollte das Pflanzgut noch tiefer, etwa 2 cm, vertieft werden.) Besonders wichtig beim Pflanzen an trockenen Tagen.
  3. Einige Züchter üben das Kartoffellegen in Pflanzlöchern. Die Knollen werden nach unten gekeimt, wodurch sich ein breiterer und entsprechend gut beleuchteter, belüfteter Kartoffelstrauch bildet.
  4. Dung wird als Dünger verwendet, kann durch Gründüngung oder Gründüngung ersetzt werden, die den Boden mit organischen Stoffen anreichert und nach dem Expositionsprinzip einer Zugabe von 200 kg Dung pro Hundertstel entspricht. Kali- und Phosphordünger erhöhen die Widerstandsfähigkeit von Kartoffeln gegen schwere Krankheiten erheblich, so dass ihre Menge im Boden zum Zeitpunkt der Pflanzung optimal sein sollte.
  5. In der Praxis des Kartoffelanbaus wird, um teures Pflanzmaterial zu sparen, häufig das Vorfräsen von Knollen verwendet. Das Pflanzen geschnittener Knollen wirkt sich jedoch negativ auf den Ertrag aus.

Pflege Regeln

Lorchkartoffeln extrahieren eine große Menge an Nährstoffen aus dem Boden, weshalb der Anbau von Lorchkartoffeln mit dem obligatorischen Einbringen hochwertiger Düngemittel einhergehen muss:

  • Stickstoffdünger muss nicht nur direkt beim Graben, sondern auch im Vegetationsstadium auf Kartoffeln ausgebracht werden.
  • Es ist sinnvoll, Kartoffeln mit Holzasche zu füttern (20 g pro Kartoffelstrauch).

Während des Wachstums der Kultur sollte man den Zustand der Blätter auf den Büschen beobachten, um rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, wenn erste Anzeichen einer Pflanzenkrankheit auftreten oder ein Kartoffelkäfer auftaucht. Ein wirksamer Schutz dagegen ist die Behandlung von Kartoffelbüschen mit Insektiziden, deren Wirkstoff Imidacloprid darstellt.

Die Ernte erfolgt 115-122 Tage nach dem Auflaufen der Sämlinge. Alle geernteten Kartoffeln sollten sortiert und das Saatgut vor der Lagerung mit der hochwirksamen Maxim-Zubereitung behandelt werden.

Nachdem Sie den entsprechenden Artikel in unserer Ressource gelesen haben, können Sie sich über die Sortenmerkmale der Elizabeth-Kartoffeln informieren.

Bewertungen Gärtner

Viele Gärtner halten die besten alten und bewährten russischen Sorten nach wie vor für die besten, unter denen Lorchkartoffeln die Spitzenposition einnehmen. Die Knollen sind groß, auch mit flachen Augen, die für die manuelle Reinigung geeignet sind.

Kartoffeln anbauen

Kartoffelwurzeln breiten sich nicht aus und die gesamte Ernte unter dem Busch befindet sich wie in einem Nest. Die Bewertungen und Bewertungen dieser Sorte durch russische und ausländische Kartoffelerzeuger sind hoch, nach Ansicht einiger Gärtner entsprechen die Sortenqualitäten von Pflanzgut jedoch derzeit nicht immer dem Standard.