Rat

Beschreibung und Eigenschaften der andalusischen blauen Hühnerrasse, Erhaltungsregeln


Natürlich sind Fleisch- und Eiindikatoren die Hauptmerkmale von Hühnern, auf die die Züchter achten. Gefragt sind aber auch Vögel, die sich durch ihr herausragendes Äußeres, Gefieder mit Originalfarben auszeichnen. Der andalusische Blau-Hybrid ist immer von Interesse. Die Rasse wird zu einer echten Dekoration für Privat- und Geflügelfarmen.

Herkunftsgeschichte

Dank der Arbeit spanischer Züchter erhielten Geflügelzüchter andalusische blaue Vögel zur Zucht. Dies ist das Ergebnis der Kreuzung von blauen Kämpfen und schwarz-weißen Menorca-Hühnern. Das Ergebnis der Arbeit ist erstaunlich: Die Hühner zeichnen sich durch einen exotischen Gefiederton und eine gute Produktivität aus. Das dekorative Aussehen des Vogels ist der Hauptvorteil, daher werden hauptsächlich Schichten verwendet, um das Geflügelstall zu dekorieren.

Beschreibung und Eigenschaften der Rasse

Um die Hühnerrasse zu schätzen, müssen Sie die Bedingungen ihrer Zucht und ihrer produktiven Eigenschaften berücksichtigen.

Äußeres und Farbe der Hühner

Gesamtansicht des andalusischen blauen Vogels: ein langer und starker Körper von anmutigen Formen, ein länglicher breiter Kopf mit einem großen, einzelnen, aufrechten Kamm (bei Hühnern fällt der Kamm ein wenig zur Seite). Die langen Flügel sitzen eng an den Seiten. Eine breite, volle Brust mit einem abgerundeten Aussehen sticht am Körper hervor.

Die außergewöhnliche Farbe des Gefieders ist ein besonderer Vorteil der Rasse. Die Farbe der Federn ist schwarz und blau (bei Hähnen sind die Federn an der Mähne, am Rücken und am unteren Rücken dunkler als der allgemeine Hintergrund). Ungefähre Aufteilung des Gefieders nach Farbpalette: 50% blaue Federn und 25% schwarze und cremefarbene Federn. Die kontrastierende Kombination aus Kamm, Ohrringen von satter roter Farbe und schwarz-grauem Gefieder sieht sehr hell und elegant aus.

Die Nachteile der Rasse sind das Fehlen eines Musters auf dem Gefieder, einem unregelmäßig gezackten Kamm. Gefiederverfärbungen (Federn, die zu dunkel oder zu hell sind) sind ebenfalls eine Abweichung vom Standard. Eine offensichtliche Ehe - eine rote Blüte auf dem Gefieder, das Vorhandensein von leuchtend weißen Federn auf den Flügeln, Schwanz.

Geschlechtsreife und produktive Qualitäten des andalusischen Blaus

Hühner der andalusischen Rasse beginnen im Alter von 5 bis 6 Monaten zu legen (ungefähr 160 Eier pro Jahr, Eigewicht - 55 bis 60 g). Die Fleischqualitäten von Individuen sind durchschnittlich - ein Huhn wiegt 2-2,2 kg, ein Hahn - 2,5-2,6 kg.

Die Natur der Vögel

Wenn Sie andalusisches Blau züchten, müssen Sie dessen streitsüchtige Natur berücksichtigen, insbesondere wenn andere Vögel auftauchen. Hühner reagieren ruhig auf ihre Besitzer, zeigen jedoch Aggression gegenüber Vögeln anderer Rassen. Stresssituationen wirken sich negativ auf die Eiproduktion von Hühnern aus. Daher wird empfohlen, verschiedene Rassen in getrennten, eingezäunten Bereichen zu halten.

Hauptvor- und Nachteile

Wie jede Vogelrasse hat das andalusische blaue Huhn positive und negative Eigenschaften. Hauptvorteile:

  • außergewöhnliches Aussehen und ursprüngliche Farbe des Gefieders;
  • frühe Reifung;
  • gut wachsen und sich unter Bedingungen mit freiem Inhalt entwickeln;
  • Unprätentiösität in der Nahrung.

Einige Nachteile verdienen Aufmerksamkeit:

  • Nestlinge neigen nicht dazu, Eier zu schlüpfen;
  • Der Vogel fliegt gut, so dass das Gelände mit hohen Netzen / Zäunen eingezäunt ist.
  • lautes und etwas aggressives Verhalten in Gegenwart anderer Hühnerrassen;
  • verträgt keine niedrigen Temperaturen, bei frostigem Wetter gefrieren die Grate und Ohrringe schnell.

Wartung und Pflege

Wie jedes Geflügel benötigen andalusische blaue Hühner einen warmen Hühnerstall und einen Gehbereich. Es wird dringend empfohlen, Personen nicht ständig in einem geschlossenen Raum zu halten. Unter solchen Bedingungen verlieren Hühner ohne lange Spaziergänge und an der frischen Luft an Gewicht und Eiproduktion, und es treten Krankheiten auf.

Merkmale des Geflügelstalles

Der Ort, an dem das Geflügel gehalten wird, muss bestimmte Anforderungen erfüllen. Wichtige Punkte:

  • das Fehlen von Rissen, da Zugluft das Auftreten von Krankheiten hervorruft;
  • ausreichende Fläche des Geländes (mit einer Rate von 3-4 Vögeln pro Quadratmeter). Wenn die Population kleiner ist, können die Hühner einfrieren. Eine hohe Dichte führt zu einer Verschlechterung der Belüftung und zum Auftreten von Krankheiten.
  • Es wird empfohlen, den Boden vor Nagetieren zu schützen. Verwenden Sie daher ein Blech. Torf, Stroh oder Heu eignen sich als Einstreu;
  • Mit kleinen Behältern mit Holzasche oder Sand kann der Vogel die Federn jederzeit bequem reinigen.

Wichtig! Die Abfälle im Raum werden regelmäßig gewechselt und der Boden mit speziellen Desinfektionsmitteln behandelt.

Sitzstangen werden in Innenräumen installiert. Die Sitzstangen sind nicht höher als 50 cm befestigt, um Verletzungen der Vögel im Falle eines Sturzes zu vermeiden. Es wird nicht empfohlen, die andalusische Blaurasse ohne Schlafplätze zu halten, da sich das Gefieder und die Figur bei Vögeln verformen.

Beleuchtung und Belüftung im Hühnerstall

Hühner benötigen eine schwache Beleuchtung für 11-12 Stunden. Daher ist der Raum mit entsprechender Beleuchtung ausgestattet. Einfachere Installation von "intelligenten" Lichtern, die sich automatisch einschalten.

Rat! Das Geflügelstall ist mit einem Belüftungssystem (im Dach eingebaut) ausgestattet. Oder die Struktur wird durch Fensteröffnungen ergänzt.

Gehhof

Das Vorhandensein eines speziell ausgestatteten Wanderbereichs ist eine ideale Option, um das andalusische Blau zu erhalten. Die optimale Lösung ist die Installation einer Schachttür vom Hühnerstall zur Baustelle. Um den Vogel vor sengendem Sonnenlicht oder Niederschlag zu schützen, ist an der Stelle ein Baldachin angebracht.

Hühner fliegen leicht über niedrige Zäune. Daher ist das Gelände mit einem Zaun oder Netz mit einer Höhe von 2 bis 2,5 m eingezäunt. Damit der Gehbereich normal belüftet und beleuchtet wird, ist das Gebiet mit einem Netz oder einem Nylonnetz begrenzt. Die Leinwände werden sorgfältig an den Stützen befestigt.

Feeder und Trinker

Trockenfutter kann in Holzbehälter gegossen werden - das Volumen des Behälters ist wichtig. Die Kapazität wird für den täglichen Teil des Futters ausgewählt. Befestigen Sie die Feeder an den Wänden (nicht höher als 0,5 m). Bei Verwendung von Nass- oder Mischfutter werden Metall- oder Kunststoffbehälter gewählt, da die Feeder gründlich gereinigt und regelmäßig desinfiziert werden müssen.

Trinkschalen müssen in der Nähe der Futterautomaten auf dem Gehbereich installiert werden. Vögel trinken viel Wasser, besonders junge Hühner und Hühner. Sie können fabrikneue Fütterungsstrukturen kaufen - Bunkervorrichtungen. Oder Züchter stellen Geräte mit eigenen Händen aus Hilfsstoffen (Kunststoffrohre, Eimer, Flaschen) her.

Wie füttere ich die Vögel?

Die andalusische blaue Rasse ist in der Ernährung unprätentiös. Das Futter muss für die volle Entwicklung der Vögel unbedingt Ballaststoffe, Vitamine, Kohlenhydrate und Proteine ​​enthalten. Bei der Zusammenstellung einer Diät wird empfohlen, das Alter der Hühner zu berücksichtigen.

Hühner sind Mischfuttermittel auf der Basis von Hirse, Gerste und anderem fein gemahlenem Getreide. Ergänzen Sie die Ernährung unbedingt mit Hüttenkäse, gehacktem gekochtem Ei und gemahlenen Kräutern. Im Alter von einem Monat sollte das Küken sein Gewicht um 250-300 g erhöhen. Hühner, die älter als zwei Monate sind, werden in grob gemahlene Futtermischungen für erwachsenes Geflügel überführt. Für erwachsene Hühner wird ein feuchter Brei auf der Basis von Getreide (Hafer, Gerste, Erbsen, Hirse) unter Zusatz von gekochtem Gemüse (Kartoffeln, Rüben, Karotten) hergestellt. Die Sommerdiät muss mit gehackten Kräutern 25-30 g pro Tag angereichert werden. Im Winter werden den Futtermischungen Kreide, Fischöl und Knochenmehl zugesetzt.

Hühner züchten

Die Selbstzucht der Rasse ist problematisch, da Schichten wenig mütterlichen Instinkt zeigen. Wenn es keinen Inkubator gibt, kümmern sie sich um Hühner, die Eier inkubieren können. Die Verschachtelung erfolgt an einem warmen, dunklen Ort. Gleichzeitig sollte der Zugang zu Trinker und Futterautomat frei und einfach sein. Die Nester werden auf ein Gelege von 4-6 Eiern gelegt.

Krankheiten der Rasse

Bei richtiger Zucht wachsen blaue Hühner mit starker Immunität gegen Krankheiten auf. Die Hauptgefahr für Geflügel ist eine Erkältung, die bei Zugluft unter feuchten und kalten Bedingungen auftritt. Die Impfung von Jungtieren ist eine geeignete vorbeugende Maßnahme.

Ein unangenehmer Moment kann ein Vitaminmangel sein, der sich während der Häutung manifestiert. Eine ausgewogene Ernährung mit Vitaminpräparaten verhindert das Auftreten eines Vitaminmangels.

Die meisten Geflügelzüchter züchten andalusische blaue Hühner nur wegen der exotischen Vogelarten. Gleichzeitig bemerken die Züchter den angenehmen Geschmack von Eiern und Fleisch. Erfahrene Landwirte raten unerfahrenen Geflügelzüchtern, bereits gewachsenes junges Wachstum zu kaufen.


Schau das Video: Italiener Hühner Spotlight (Januar 2022).