Pflanzen

Beschreibung und Regeln für den Anbau von Rebsorten A. V. Burdaka

Beschreibung und Regeln für den Anbau von Rebsorten A. V. Burdaka



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Alexander Wassiljewitsch Burdak ist Autor vieler bekannter Mischformen von Trauben. Derzeit hat ein Hobbyzüchter bereits mehr als 300 Sorten und Hybridformen gekreuzt.

Merkmale von Hybridsorten

Ein bedeutender Teil der von A.V. Burdak gezüchteten Pflanzen gehört zur Kategorie der sehr komplexen interspezifischen Hybriden. Diese Rebsorten eignen sich perfekt für den Anbau auf persönlichen Parzellen und weisen einen guten Ertrag, hochwertige Beeren und eine unprätentiöse Pflege auf.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Hybridformen, deren Autor A.V. Burdak ist, ist ihre hohe Widerstandsfähigkeit gegen Kälte im Winter. Fast alle gezüchteten Hybriden sind winterfest bis 23-24 ° C Frost, Dank dessen können Weinberge in den südlichen Regionen der Ukraine und Russlands für den Winter nicht bewirtschaftet werden.

Die besten Mischformen: Vatikan, Senator, Dixon, Cleopatra und andere

Alle gezüchteten Hybridformen haben sehr gute äußere Daten sowie bemerkenswerte Geschmackseigenschaften, was die A.V. Burdak-Trauben bei Hobbygärtnern gefragt macht.

Hybrider Name

Biologische Beschreibung

Eigenschaften von Beeren

Eigenschaften

Der Vatikan

Die durchschnittliche Vegetationsperiode beträgt ca. 115 Tage. Pflanzen sind groß. Eine komplexe Variante eines interspezifischen Hybrids mit hoher Produktivität und großen Clustern, deren Gewicht zwischen 500 g und 1,5 kg variiert

Maße 2,5 x 3,2 cm, längliche eiförmige Form. Gewicht 14-18 g. Schale von rot-violetter Farbe. Der Geschmack ist harmonisch, gesättigt

Zufriedenstellende Triebe. Frühe Reifung

"Galitsyn"

Früh reif, mit der Bildung von mittleren und großen Pinseln, deren Gewicht von 600 bis 900 g variiert

Beeren mit einem Gewicht von 8-12 g, oval, gelbe Färbung mit einem goldenen Farbton, wenn sie reif sind. Im Sonnenlicht bekommen sie einen goldenen Farbton. Das Fruchtfleisch ist lecker und saftig.

Frühe Reifung und reichliche Fruchtbildung einer großen Anzahl fruchtbarer Triebe

Gordey

Superfrüh, mit hohen Geschmackseigenschaften und früher Reife. Sehr große Bürsten mit einem Gewicht von 600 g bis 1,1 kg, attraktive, konisch ausgerichtete Form

Beeren mit einer Größe von 3,8 x 2,4 cm, länglich, mit einem Gewicht von 14-20 g. Geschmack mit einem leichten Aroma von Muskatnuss. Die Hautfarbe ist beige und gelblich.

Bezieht sich auf sehr frühe Sorten mit einer Vegetationsperiode von 95-105 Tagen. Stark wachsende Büsche, reich an Früchten

Dixon

Mittelgroße Bürsten mit einem Gewicht von nicht mehr als 1 kg. Die Dichte der Cluster ist moderat. Pinsel präsentieren sich attraktiv

Die Beeren sind länglich und groß und wiegen 17-20 g. Das Fruchtfleisch ist zart und saftig, mit einem harmonischen Geschmack. Die Haut ist blassrosa

Kräftige Büsche mit stabiler Frucht. Frühe mittlere Reife

Ferdinand

Die Büsche sind sehr groß und kräftig. Spitzenreiter bei der Bürstenmasse: durchschnittliches Clustergewicht von 1 bis 1,2 kg. Die Sorte hat einen guten Ertrag und eine unprätentiöse Pflege.

Große, ovale Beeren mit einem Gewicht von 12-15 g. Sie haben eine blaue Farbe und eine relativ dichte Haut. Das Fruchtfleisch ist zart und hat einen harmonischen Geschmack. Zieltabelle

Reichlich und stabile lager. Die Vegetationsperiode beträgt 113-115 Tage

Cleopatra

Die Hybridform wurde durch Kreuzung der Sorten "Sofia" + "Viva-Hayka" + "Kishmish Luchisty" erhalten. Frühe Reifung

Das Fruchtfleisch hat eine ausreichende Härte, saftig, mit leichten Noten von Waldbeeren. Die Haut ist ziemlich dünn, völlig aufgegessen

Die optimale Kombination von Produktivität und Geschmack. Relativ stabil und wartungsarm

Der Züchter Alexander Vasilievich Burdak erhielt 2015 neue Hybridformen, die heute unter Arbeitsnamen bekannt sind.

Trauben von Burdak A.V.

Arbeitstitel

Elternpaar

Hybridfunktionen

Don Quijote

Syndicate und Dixon

Frühe Reifung. Die Beeren sind dünn, länglich, rot. Großfruchtige Hybride. Das Fruchtfleisch ist dichter, knuspriger und hat einen harmonischen Geschmack

Indiana

Syndicate und Raja

Frühe Reifung. Die Beeren sind weiß und sehr groß. Das Fruchtfleisch zeichnet sich durch Dichte und Knusprigkeit, angenehmen Geschmack aus.

Getman

Laura und Lowland

Eine Vielzahl von frühen Reifen. Die Beeren sind groß, von blassrosa bis burgunderfarben. Das Fruchtfleisch zeichnet sich durch Dichte, Knusprigkeit und angenehmen Geschmack aus.

Ilona

Laura und Lowland

Sehr große und frühe Beeren von länglicher Form, mit schönem und knackigem Fruchtfleisch

Wrangel

Senator und Gordey

Frühreife, großfruchtige Hybridform mit sehr ansprechendem Aussehen

Kultivierungstechnik

Pflanzgut kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst bis zum Hauptfrost gepflanzt werden. Im Herbst gepflanzte Setzlinge wurzeln besser, bevor der Frost einsetzt. Im Frühjahr dürfen die Trauben durch Schichtung vermehrt werden. Der Herbst wird im Oktober gepflanzt. Beim Anpflanzen von Weintrauben ist es ratsam, die sonnigsten und erhöhten Bereiche, die vor Zugluft geschützt sind, umzuleiten.

Beim Anbau von Trauben sind folgende Maßnahmen zu beachten:

  • Die Trauben sollten vor der Blüte regelmäßig gewässert und anschließend um die Pflanzen gemulcht werden.
  • komplexe Düngemittel und organische Substanzen werden als Spitzenverbände verwendet;
  • Im Spätherbst wird ein Beschneiden der Sträucher empfohlen, wobei die Triebe um 6-8 Augen gekürzt werden.

Es ist sehr wichtig, im Winter junge und unbeständige Pflanzen vor Frost zu schützen. Da die Daten zu den Resistenzindizes neuer Hybridformen gegen verschiedene Krankheiten noch nicht vollständig bestätigt wurden, sollte das vorbeugende Besprühen von Büschen unbedingt durchgeführt werden.

Bewertungen von Winzern über Sorten Katalonien, Syndicate, Gordey, Raja und andere aus dem Katalog von A.V. Bourdaka

Derzeit ist eine der erfolgreichsten Hybridformen, die Alexander Wassiljewitsch entwickelt hat, laut den meisten Winzern die Traube "Senator." Sträucher sind sehr mächtig und kräftig. Die Triebe werden zu einem Haufen ausgeworfen, sodass die Pflanzen nicht normalisiert werden müssen. Der Zuckergehalt des Saftes beträgt 14-18% und der Geschmack der Beeren ist sehr zart, aromatisch und angenehm. Das Fruchtfleisch der Trauben ist dicht und fleischig. Berst- und Erbsenbeeren fehlen völlig.

Gute Kritiken sind von Winzern über die Hybridform "Catalonia" zu hören, die sich durch kräftiges Wachstum, große dunkelviolette Beeren mit dichtem und knackigem Fruchtfleisch auszeichnet. Der Geschmack ist sehr harmonisch und angenehm, die Zuckeransammlung ist hoch. Alle Eigenschaften machen diese Hybridform zu einer der besten für die ultra-frühe Produktion.

Die meisten der neuen Hybrid-Trauben, die vom Amateur-Amateur-Züchter A.V. Burdak gezüchtet wurden, ziehen Winzer mit ihren externen Daten und ausgezeichneten Geschmackseigenschaften an. Von den neuesten Hybridformen von besonderem Interesse Danae, Bruno, Nicole, Nelson, Eleanor, und auch "Zarina." Momentan gehören alle diese hybriden Formen jedoch zur Kategorie der wenig untersuchten Formen. Es ist daher zu früh, um Eindrücke und Rezensionen auszutauschen.

Wie man im Herbst Trauben pflanzt